Benz-IT Consulting und Support hat ERP-Lösung Goliath.NET der MKS AG im Einsatz

21.06.2016

Das inhabergeführte Systemhaus Benz-IT bietet ganzheitliche Lösungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Gründer und Geschäftsführer Klaus Benz hat das Systemhaus zu einem Full-Service-Dienstleister ausgebaut, mit Schwerpunkt: Kunden im Medizinbereich, Kliniken, Steuerberatungskanzleien, Handel und Handwerk.Das Dienstleistungsspektrum umfasst unter anderem die Planung und Installation von Komplettlösungen für Netzwerk- sowie WebServer-Systeme, wie auch die Installation von Netzwerk und Telefonanlagen.

Herausforderung

Schon 2010 hatte sich die Benz-IT für eine Vorgängerversion der ERP-Lösung MKS Goliath.NET entschieden. Damals hatte sich Geschäftsführer Klaus Benz nach Tests einiger Mitbewerberprodukte, von denen keines seine Erwartungen erfüllen konnte, für die MKS AG entschieden. Im Pflichtenheft des Systemhauses stand damals eine einheitliche Plattform, mit der vor allem Angebotserstellung, Lagerwirtschaft, Materialwirtschaft, Rechnungstellung und Lieferscheine effizient verwaltet werden sollten. Außerordentlich wichtig war für Geschäftsführer Klaus Benz, dass die Lösung des Softwareanbieters die Anforderungen erfüllen kann und dass das Unternehmen in der Lage ist, bei Fragen sofort zu reagieren.

Lösung

„Im August 2015 wurden wir von MKS auf die Möglichkeit eines Umstiegs angesprochen. Am Firmenstandort in Friedrichshafen haben wir uns das neue Produkte einen Nachmittag lang erklären lassen und waren sofort vom Leistungsumfang und Komfort von MKS Goliath.NET begeistert.“ Schon ab Mitte November 2015 arbeitete das Systemhaus Benz-IT mit MKS Goliath.NET und konnte mit dem Umstieg gleich vier Server abschalten, ohne die die verschiedenen Arbeitsprozesse in der Vergangenheit nicht möglich gewesen wären. Jetzt verfügt das Systemhaus mit der neuen ERP-Lösung über ein Werkzeug, das nicht nur die Transparenz aller notwendigen Prozesse garantiert, sondern auch alle Arbeitsabläufe von der Technikerplanung und dem Technikereinsatz über Auftragsvergaben, Wartungsdienste bis zur Fakturierung effizient verwaltet. Für Systemhaus-Chef Benz ist das unter anderem die Angebotserstellung einschließlich der Cop-Anbindung an seine Lieferanten. 

Vorgehen / Fazit

Die positiven Erfahrungen, die bei der Benz-IT mit MKS Goliath.NET gemacht wurden, zeigten sich schon bei der Einführungs- und Implementierungsphase. Um möglichst schnell im Umgang mit MKS Goliath.NET fit zu werden, nutzte das Systemhaus die Webinare der MKS Akademie. Nach nur 48 Stunden Schulung durch die Webinare der MKS Akademie waren Klaus Benz und seine Techniker fit. Bei dem günstigen Preis-Leistungsverhältnis der ERP-Lösung MKS Goliath. NET rechnet das Systemhaus Benz-IT mit einer Amortisation von etwa zwei bis drei Jahren. Wesentlicher aber ist für das Unternehmen der deutliche Zeit- und Komfortgewinn. „Wir arbeiten heute in zwei Stunden das gleiche Pensum ab, für das wir vorher zwei Tage benötigt haben. Die neue Software ist total easy“, unterstreicht Klaus Benz.

http://www.benz-it.de/